News

WELTWISSENSCHAFTLICHER KONGRESS IN PARIS

WELTWISSENSCHAFTLICHER KONGRESS IN PARIS

(COMITÉ NATIONAL OLYMPIQUE ET SPORTIF FRANÇAIS)

WORLD SCIENTIFIC CONGRESS AT

COMITÉ NATIONAL OLYMPIQUE ET SPORTIF FRANÇAIS, PARIS

WISSENSCHAFT FÜR WELTFRIEDEN, SPORT FÜR WELTFRIEDEN, ÖKOLOGIE FÜR WELTFRIEDEN, KULTUR FÜR WELTFRIEDEN

Am 18. und 19. November in Paris (Comité National Olympique Et Sportif Français) Weltwissenschaftlicher Kongress, der von Internationale Universität für Fundamentales Lernen (IUFS) und Internationale Akademie der Wissenschaften Ararat organisiert ist, findet statt.

250 Sprecher aus mehr als 72 Ländern halten ihre Vorträge über technologischen Neuerungen. Darunter: Botschafter, Hochkommissariat, Verdiente Wissenschaftler (Harward, Oxford, Cambridge, Perth).

Zu den ehrenamtlichen Teilnehmern zählen auch: ein ehemaliger Präsident der UNESCO, Wissenschaftler und Professoren aus Spanien, Russland, den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien, Polen, Korea, Litauen, Lettland, Estland, Iran, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Finnland, Indien sowie VIPs und Mitglieder des Ministerrates aus Sri Lanka.

Das dringlichste Problem ist heute die interdisziplinäre Beziehung zwischen Ökologie und Sport, Kultur und anderen Bereichen der Wissenschaft. Die Bewegung für den Erhalt der Umwelt ist die mächtigste humanistische Bewegung der Welt, die darauf abzielt, dass alle Bereiche des menschlichen Lebens auf den Schutz der Natur ausgerichtet sind. Die Dringlichkeit des Problems erfordert einen Kongress zu diesem Thema und zahlreiche Studien zu diesem Thema.

Die Teilnehmer des Forums werden die wichtigsten Aufgaben der wissenschaftlichen und kulturellen Elite der Menschheit angesichts der neuen geopolitischen, ökologischen und intellektuellen Herausforderungen unserer Zeit betrachten. Eines der zentralen Themen wird die Entwicklung eines gemeinsamen Ansatzes für den interkulturellen Dialog im Lichte der „Philosophie der Interaktion“ sein, der die Bildung eines einheitlichen Systems von Ansichten zu diesem kritischen Problem ermöglicht.

Zu den Präsidenten des Kongresses gehörte der Präsident der Internationalen Akademie von Ararat (Paris) prof. Agop Kerkiacharian und Co-President Rector des IUFS- Präsident des Internationalen Gerichtshofs Santi Jayasekera.

Die Teilnahme an der Arbeit des Kongresses ist:

Federico Mayor Zaragoza – ehemaliger Präsident der UNESCO; Professor Agop Kerkiacharian (Agop Kerkiacharian) – Akademiker, Mitglied der UNESCO, Präsident der Internationalen Akademie der Wissenschaften Ararat in Frankreich; Dr. Bartolome Ribas Lopes (Bartolome Ribas Lopes) – Vizepräsident der Royal National Academy of Pharmacy, viele andere Wissenschaftler, Staatsmänner sowie Kultur- und Kunstschaffende.

Die Delegation von Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft der Republik Sri Lanka wird von Professor Sisira J. K. Jayasekara geleitet

Der Kongress ist nicht nur für die wissenschaftlichen und kulturellen Fachkreise eine Schlüsselveranstaltung, sondern auch für alle, die sich ihrer Verantwortung für die Zukunft der Menschheit bewusst sind.

Im Rahmen des Kulturprogramms des Kongresses sind wissenschaftliche und künstlerische Ausstellungen geplant, die die Sicht der Kreativen auf die historischen Konflikte der modernen Welt widerspiegeln.

Die feierliche Plenarsitzung des Kongresses findet vom 18. bis 19. Dezember 2019 im Gebäude des COMITÉ NATIONAL OLYMPIQUE ET SPORTIF FRANÇAIS in Paris statt.

 

Internationale Universität für Fundamentales Lernen (IUFS)

Internationale Akademie der Wissenschaften Ararat

www.iufs.edu, www.mufo.ru

Email.  info@mufo.ru,  info@iufs.ru,

Тел. +370-60291852, (Lithuania)+7-952-288-6969б +7 952-288-6710, (Russia)

Тел. +33 6 84 61 4345, +33 7 52 85 3667

+33 7 53603338, +33 6 27 92 0467 (France)